Wie kam es zu KinoDaheim?

Mein Name ist Leo Krizso, ich bin Jahrgang ´67 und ich habe mit KinoDaheim mein Hobby zum Beruf gemacht. Im Jahr 1967 haben die Beatles ihr Sgt. Pepper-Album herausgebracht und die Rolling Stones hatten mit „Let´s Spend the Night Together“ einen Nr.1-Hit. Ö3 und das Rolling Stones Magazine wurden gegründet, im Kino lief James Bond - Man lebt nur zweimal und Liz Taylor erhielt ihren zweiten Oscar. Jetzt gehöre ich wahrscheinlich nicht gerade zu den jüngsten „Jungunternehmern“ - trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb habe ich jetzt einen beruflichen Neustart gewagt, als sich die Gelegenheit dazu bot. Nachdem ich schon in jungen Jahren vom Musik-Hören in Stereo fasziniert war, war der Schritt zum Mehrkanalton nur nehr ein kleiner. Als begeisterter Kinogeher wollte ich mir dieses Erlebnis schon immer auch nach Hause holen und als der erste Dolby Surround ProLogic-Receiver 1987 auf den Markt kam, wurde er natürlich gleich angeschafft. Im Lauf der Jahre wurde natürlich laufend erneuert, aktualisiert und upgegradet, sodass natürlich Dolby Atmos, DTS:X und Auro-3D auch sehr schnell bei mir Einzug fanden… Nach drei Jahrzehnten ergab sich nun die Gelegenheit beruflich einen neuen Weg einzuschlagen und so begann ich mein Konzept zu erarbeiten, wie ich möglichst vielen Menschen auch dazu verhelfen kann das „Kino-Feeling“ daheim zu erleben. Die Möglichkeiten sind heute so umfangreich, dass man sich schon sehr intensiv mit der Materie beschäftigen muss, um das volle Potential ausschöpfen zu können. Für den „Normalbürger“ gab es bis jetzt nur zwei Möglichkeiten: - der Weg in den „Elektro-Großmarkt“ wo die Auswahl an TVs riesig, beim Ton aber eher bescheiden ist - oder die Suche nach den paar spezialisierten HiFi- und Heimkinohändlern, die bei entsprechendem Budget dann auch gleich einen kompletten Heimkinoraum einrichten… Aber wenn einem eine Soundbar nicht genügt, man aber weder Platz noch Vermögen für einen Kinoraum hat, fehlte bis jetzt eine dritte Möglichkeit. KinoDaheim schließt diese Lücke und bietet allen Beratung und Planung für ein Kinoerlebnis in seinem Wohnraum an. Nachdem bisher nur Freunde und Familie von meiner jahrzehntelangen Erfahrung profitieren konnten, kann es jetzt jeder. Nach dem Tod meines Vaters begann ich sein altes Wohnhaus zu renovieren und habe in monatelanger Detailarbeit aus Räumen der 60er/70er-Jahre wohnliche Heimkinoräume mit moderner Ausstattung und mehrfacher Verkabelung zum Vergleich verschiedener Anschluss- und Lautsprecher-Arten entworfen. Bei jedem Vorführtermin kann man in Ruhe seinen Lieblingsfilm, -doku, -konzert oder -serie ansehen und sich dann in ungezwungener Atmosphäre beraten lassen oder einfach bei einer Tasse Kaffee oder Tee darüber plaudern wie sich seine Vorstellungen realisieren lassen. Also ruft an oder mailt um einen Termin zu vereinbaren - ich freue mich auf jeden der sich informieren will! Wie man mich findet steht auf der vorherigen „Beratung/Verkauf“-Seite und unten stehen meine Kontaktdaten - also los! Tipps/Links:
Kontakt: Telefon: 0670 607 29 18 Email: office@kinodaheim.at
2022
Über mich